Mitgliederversammlung 22.02.2016

Pro­to­koll der Mit­glie­der­ver­samm­lung des deutsch-fran­zö­si­schen Part­ner­schafts­ver­eins Land­kreis Ro­ten­burg – Pays Foy­en am 22.02.2016 im Sit­zungs­saal des Ro­ten­bur­ger Kreis­hau­ses
An­we­send : 24 Mit­glie­der (sie­he An­we­sen­heits­lis­te) und als Gäs­te
Herr Lutt­mann und Cé­lie Mes­s­em­bourg aus Ste Foy
Be­ginn nach ei­nem Ste­hum­trunk ab 19 h :    19.40 h
1.     Be­grü­ßung
 Nach Gruß­wor­ten von Herrn Lutt­mann folgt eine Ge­denk­mi­nu­te für Pe­ter Hal­ler, der  im  ver­gan­ge­nen Jahr ge­stor­ben ist.
Da­nach Be­grü­ßung durch Anne Fri­berg. Sie be­tont die gute Zu­sam­men­ar­beit mit der Ver­wal­tung und freut sich über den Mitglie­der­zu­wachs. Sie er­läu­tert die Auf­ga­ben­tei­lung des neu­en “Drei­er­vor­stands“: Ma­rie-Clau­de Döh­ring pflegt den Kon­takt zu un­se­ren fran­zö­si­schen Freun­den,
Su­san­ne Roh­de küm­mert sich um den Schü­ler­aus­tausch zwi­schen dem Rats­gym­na­si­um und dem Ly­cée so­wie dem Col­lè­ge in Ste Foy,
Anne Fri­berg küm­mert sich um die Be­lan­ge der deut­schen Sei­te, u.a. Kon­takt zu den Mit­glie­dern und zum Land­kreis.
Sie dankt Hei­ke Treu und Heinz Cor­des, dass sie die Äm­ter als Schrift­füh­re­rin und Kas­sen­wart wei­ter fort­füh­ren.
2.     Kas­sen­be­richt
Heinz Cor­des stellt die gute fi­nan­zi­el­le Si­tua­ti­on des Ver­eins dar. Ak­tu­ell be­tra­ge der Kas­sen­stand 3 300 €. Er weist dar­auf hin, dass an Stel­le von Pe­ter Hal­ler ein neu­er Kas­sen­prü­fer ge­wählt wer­den muss. Es gibt ei­nen er­freu­li­chen Mit­glie­der­zu­wachs von 30 Per­so­nen in 2013 auf 56  in 2016.
Anne teilt Herrn Lutt­mann mit, dass sich der Ver­ein an den Kos­ten für die Pro­gramm­ge­stal­tung beim Part­ner­schafts­be­such be­tei­li­gen wer­de.
3.     Rück­blick auf 2015
Hei­ke Treu gibt an­hand von Fo­tos ei­nen Ein­druck vom  Be­such der deut­schen De­le­ga­ti­on im Pays Foy­en in 2015.
Ma­rie-Clau­de be­rich­tet vom Stamm­tisch, der in­zwi­schen von An­drés Doms­hof in den Stadt­spei­cher um­ge­zo­gen ist. Er wird all­mo­nat­lich von 10 bis 14 Leu­ten be­sucht.
Su­san­ne be­rich­tet, dass der Schü­ler­aus­tausch zwei­mal jähr­lich im Früh­jahr und im Herbst statt­fin­det. Er um­fasst von fran­zö­si­scher Sei­te die Schü­ler des Col­lè­ge bis Kl. 9 und die des Ly­cée bis zum Ab­itur. 30 bis 40  Schü­ler ler­nen sich auf die­se Wei­se ken­nen. Ende April kommt die fran­zö­si­sche Grup­pe für eine Wo­che nach Ro­ten­burg. Die deut­sche Grup­pe hängt nach ih­rer Wo­che im Herbst im­mer noch ei­nen Pa­ris-Auf­ent­halt dran. Zwei Schü­le­rin­nen ha­ben In­ter­es­se an ei­nem län­ge­ren Aus­tausch be­kun­det.
Su­san­ne be­grüßt Cé­lie Mes­s­em­bourg aus Ste Foy, die im Zuge des Aus­tauschs ih­ren Le­bens­ge­fähr­ten aus Ro­ten­burg ken­nen­ge­lernt hat.
Anne be­rich­tet vom Kon­takt zu dem Part­ner­schafts­ver­ein Ver­den – Saumur. Es wur­de ein Boule-Spiel mit je 10 Teil­neh­mern und an­schlie­ßen­dem Es­sen in An­drés Doms­hof ver­an­stal­tet. In die­sem Jahr wird eine Ge­gen­ein­la­dung er­war­tet.
Ma­rie-Clau­de be­rich­tet vom Koch­abend im Kü­chen­stu­dio Grün­ha­gen in Hö­per­hö­fen, an dem ca. 25 Per­so­nen teil­nah­men. Gerd Gol­lon hat das Er­eig­nis in Fo­tos fest­ge­hal­ten.
Ein wei­te­rer Hö­he­punkt war die Ga­let­te des Rois im Au­di­to­ri­um der Volks­hoch­schu­le. Die­ses tra­di­tio­nel­le fran­zö­si­sche Fest zum Drei­kö­nigs­tag fand bei uns be­reits zum 8. Mal statt und war wie­der­um sehr gut be­sucht. Bei­de Er­eig­nis­se wur­den in ei­nem Zei­tungs­ar­ti­kel ge­wür­digt.
4.     Aus­blick
Su­san­ne teilt mit, dass es in Ste Foy ei­nen his­to­ri­schen Ver­ein gibt, der sich an­läss­lich des 50. Ju­bi­lä­ums der deutsch-fran­zö­si­schen Part­ner­schaft in 2017  zum Ziel ge­setzt hat, eine Bro­schü­re her­aus­zu­ge­ben, die die­se Part­ner­schaft do­ku­men­tiert. Fe­der­füh­rend auf  fran­zö­si­scher Sei­te ist Pierre Schwob, auf deut­scher Sei­te in ers­ter Li­nie Gerd Fri­cke mit Un­ter­stüt­zung von  Au­gust Hoff­meis­ter. Für das Pro­jekt sind 7 000€ ver­an­schlagt, die Kos­ten wer­den auf bei­de Part­ner ver­teilt. Bis zum Früh­jahr 2017 soll die ca. 300 Sei­ten um­fas­sen­de, zwei­spra­chi­ge Bro­schü­re fer­tig­ge­stellt sein. Gina Lem­me Haa­se könn­te ei­nen Be­richt über den Be­such ei­ner 111-köp­fi­gen Schü­ler­grup­pe (Kanu-Grup­pe und Or­ches­ter) in 1981 in Ste Foy bei­steu­ern.
Anne ver­ab­schie­det Herrn Lutt­mann.
Sie be­rich­tet von ei­ner fran­zö­si­schen Ju­gend­grup­pe, die da­bei ist, durch al­ler­lei Pro­jek­te Geld zu er­wirt­schaf­ten, um eine Rei­se, evtl. An­fang Au­gust, in un­se­ren Land­kreis fi­nan­zie­ren zu kön­nen. Ju­gend­li­che von der BBS wol­len die fran­zö­si­schen Gäs­te auf­neh­men.
Auch für un­se­re Mit­glie­der ist eine zu­sätz­li­che pri­va­te Fahrt nach Frank­reich an­ge­dacht.
Gesa Weiss teilt mit, dass der Be­such der fran­zö­si­schen De­le­ga­ti­on zu­nächst für den 18. – 24. April vor­ge­se­hen ist.  Um ein Wo­chen­en­de für Un­ter­neh­mun­gen mit den Gast­fa­mi­li­en zur Ver­fü­gung zu ha­ben, soll ver­sucht wer­den, den Ter­min auf die Zeit vom 15. – 21. April zu ver­schie­ben. Sie gibt die vor­läu­fi­gen mit Gerd Hachmöl­ler er­ar­bei­te­ten Pro­gramm­vor­schlä­ge be­kannt.
Emp­fang im Kreis­haus, Ta­ges­aus­flug nach Cel­le mit Stadt­füh­rung und Schloss­be­sich­ti­gung, Es­sen in der Hei­de, Ro­ten­burg-Tag mit Cohn-Scheu­ne, Bruns Spi­ri­tuo­sen, Nabu- Lehr­pfad am Bul­len­see, Ge­sprä­che mit Po­li­ti­kern und Leh­rern, Boule-Spiel, „Sou­pes et Dan­se“ im Hei­mat­haus, Ro­ten­bur­ger Wer­ke, ein frei­er Tag, Ab­schieds­abend im Land­park Lau­en­brück.
Ma­rie-Clau­de gibt eine Lis­te her­um, in die je­der ein­tra­gen kann, ob und evtl. für wen er Gast­ge­ber sein möch­te.
5.     Ver­schie­de­nes
Ma­rie-Clau­de wirbt für eine Ver­an­stal­tung im Bre­mer Fi­gu­ren­thea­ter am 18. März um 20.00 h. Es han­delt sich um ein Gast­spiel auf Fran­zö­sich über den “Spatz von Pa­ris“, eine Lie­bes­er­klä­rung an Edith Piaf. In­ter­es­sen­ten mö­gen sich bei ihr mel­den.
Udo Krop­pach spricht von Pro­ble­men mit der Home­page des Ver­eins. Die Zei­tung be­ruft sich bei Ver­öf­fent­li­chung von Zei­tungs­be­rich­ten auf das Ur­he­ber­recht.
Anne weist dar­auf hin, dass sich das Ehe­paar Gol­lon auf Pres­se­ar­beit ver­ste­he und evtl. bei der Ge­stal­tung der Home­page zu Rate ge­zo­gen wer­den kön­ne.
Als mög­li­che Ver­an­stal­tun­gen für die­ses Jahr könn­ten wie­der­um ge­mein­sa­mes Ko­chen, Boule­spiel, ein Aus­flug nach Ham­burg mit Crê­pe-Es­sen in der Crê­pe­rie in Ver­bin­dung mit ei­ner Aus­stell­umg, Be­such im Ver­de­ner Kino zu fran­zö­si­schen Ori­gi­nal­fil­men oder auch ein fran­zö­si­scher Film­abend im Rats­gym­na­si­um in Fra­ge kom­men.
Nach An­fra­ge von Heinz Cor­des mel­det sich Jan Kow­al­c­zyk als zwei­ter Kas­sen­prü­fer. Die Ver­samm­lung stimmt dem Vor­schlag zu.
Gina Lem­me-Haa­se macht dar­auf auf­merk­sam, dass ei­ni­ge For­ma­lia wie Ab­stim­mung über das letz­te Pro­to­koll, Fest­stel­lung der Be­schluss­fä­hig­keit, Ab­stim­mung der Ta­ges­ord­nung ge­fehlt hät­ten. Es wird zu­ge­sagt, zur nächs­ten Sit­zung bei­de Pro­to­kol­le recht­zei­tig vor­zu­le­gen.
Kirs­ten Hols­ten schlägt vor, die Stadt­füh­rung in Cel­le evtl. mit ei­ner Ral­lye zu ver­bin­den. Hei­ke plä­diert für eine mög­lichst kur­ze Füh­rung und viel Frei­zeit. Bei­de Vor­schlä­ge sol­len an Gerd Hachmöl­ler ge­hen, der den  Cel­le-Tag plant.
Als mög­li­che Gast­ge­schen­ke wer­den ein Fläsch­chen von Bruns, Nie­der­eg­ger-Mar­zi­pan, Scho­ko­la­de von Ha­chez oder auch ein Druck aus den Ro­ten­bur­ger Wer­ken ge­nannt. Gerd Fri­cke schlägt vor, mit Rü­di­ger Woll­schlä­ger dies­be­züg­lich Kon­takt auf­zu­neh­men. Gina er­wähnt als mög­li­chen Aus­flug die Obst­baum­blü­te im Al­ten Land.
Anne be­dankt sich bei al­len für das net­te Mit­ein­an­der und bei Gesa Weiss  mit drei Pri­meln für die her­vor­ra­gen­de Zu­sam­men­ar­beit.

Ende :  21.30 h                                        Pro­to­koll­füh­re­rin :  Hei­ke Treu

Menü