Galette des Rois Januar 2017

;" „Galette des Rois“, eine gelebte französische Tradition 

Am 19. Ja­nu­ar war es wie­der so weit. Der Deutsch-Fran­zö­si­sche Part­ner­schafts­ver­ein des Land­krei­ses Ro­ten­burg hat­te zum „Ga­let­te des Rois“ ins Au­di­to­ri­um der hie­si­gen VHS ein­ge­la­den. Der Vor­stand be­grüß­te herz­lich den Ro­ten­bur­ger Bür­ger­meis­ter An­dre­as We­ber. Ne­ben den zahl­reich er­schie­ne­nen Mit­glie­dern wa­ren auch Gäs­te vom be­freun­de­ten Part­ner­schafts­ver­ein Ver­den-Saumur der Ein­la­dung ge­folgt.  

Der Ver­ein pflegt die­sen tra­di­tio­nel­len fran­zö­si­schen Brauch. Da­bei wird ein Blät­ter­teig­ku­chen mit ei­ner Creme aus Man­deln, But­ter und et­was Rum ge­füllt. Eine klei­ne Por­zel­lan­fi­gur, frü­her eine di­cke Boh­ne (frz. fève), wird ein­ge­ba­cken. Ma­rie-Clau­de Döh­ring, Anne Fri­berg und An­ge­li­ka Hirsch ha­ben auch in die­sem Jahr das Ba­cken des le­cke­ren Ku­chens (la ga­let­te) über­nommen.  Jo­han­na Dre­ger und Ro­se­ma­rie Kow­al­c­zyk über­nah­men die wei­te­ren Vor­be­rei­tun­gen.

Wie beim ori­gi­nal fran­zö­si­schen Ri­tu­al wur­de der Ku­chen ge­teilt und alle An­we­sen­de er­hiel­ten ein Stück. Wer nun auf die klei­ne Fi­gur biss, wur­de zur Kö­ni­gin bzw. zum Kö­nig pro­kla­miert und zum Zei­chen sei­ner Wür­de mit ei­ner Papp­kro­ne ge­krönt. Mit dem Pri­vi­leg der frei­en Part­ner­wahl wählt sich dann das ge­krön­te Haupt, eine Kö­ni­gin bzw. ei­nen Kö­nig aus. Zu­sam­men mit ih­rem Fuß­volk ließ sich das Kö­nigs­paar die Ga­let­te und den Wein schme­cken. Bei an­ge­reg­ten Ge­sprä­chen und ei­ner klei­nen Fo­to­schau mit Bil­dern der letzt­jäh­ri­gen Ver­an­stal­tun­gen klang der ge­lun­ge­ne Abend aus.

Eine die­ser Ver­an­stal­tun­gen ist ein wie­der­keh­ren­des ge­mein­sa­mes Ko­chen nach ori­gi­nal fran­zö­si­schen Re­zep­ten, na­tür­lich mit an­schlie­ßen­dem Ge­nie­ßen des mehr­gän­gi­gen Me­nüs und der pas­sen­den Wei­ne aus dem Bordo­lais.

Siehe Bilder    Presse

Menü