Protokoll der Mitgliederversammlung des deutsch-französischen Partnerschaftsvereins Pays Foyen – Landkreis Rotenburg

am 20.02.17 im Sitzungssaal des Rotenburger Kreishauses

An­we­send : 27 Mit­glie­der (sie­he An­we­sen­heits­lis­te) und als Gast­ge­ber Herr Lutt­mann
Be­ginn nach ei­nem Ste­hum­trunk ab 19.30 h : 20 h Ende : ca. 22 h
Pro­to­koll : Hei­ke Treu
Zu­nächst Be­grü­ßung durch Herrn Lutt­mann, in der er be­tont, wie wich­tig Part­ner­schaf­ten wie die un­se­re an­ge­sichts der ak­tu­el­len po­li­ti­schen Lage sei­en.

1.Begrüßung durch Anne Fri­berg
> Anne stellt die ord­nungs­ge­mä­ße Ein­la­dung und die Be­schluss­fä­hig­keit der Ver­samm­lung fest. Die Pro­to­kol­le der Mit­glie­der­ver­samm­lun­gen vom 23.02.15 und 22.02.16 wer­den je­weils mit ei­ni­gen Ent­hal­tun­gen und ei­ner Än­de­rung ge­neh­migt.
> Im Pro­to­koll vom 22.02.16 wird auf S. 3 der Name von Udo Krop­pach in Udo Frey rich­tig­ge­stellt.

2. Be­rich­te aus dem Vor­stand
2.1. Rück­blick 2016
> Ma­rie-Clau­de Döh­ring be­rich­tet, dass nach den letz­ten Wah­len in Frank­reich die Part­ner­schaft wie­der­be­lebt wer­den muss­te, da sie et­li­chen neu­ge­wähl­ten Ab­ge­ord­ne­ten zu­nächst un­be­kannt war. Auch der neue Bür­ger­meis­ter von Sain­te Foy la Gran­de, Chris­to­phe Chalard, brauch­te eine ge­wis­se An­lauf­zeit, be­such­te dann aber in 2016  mit ei­ner 16 –köp­fi­gen De­le­ga­ti­on un­se­ren Land­kreis. Es gab ei­nen re­gen Aus­tausch und vie­le Ideen für die künf­ti­ge Ge­stal­tung der Part­ner­schaft.
> Ma­rie-Clau­de lässt noch ein­mal das Be­suchs­pro­gramm Re­vue pas­sie­ren und be­dankt sich bei al­len Gast­ge­bern und bei Gesa Weiss für die her­vor­ra­gen­de Zu­sam­men­ar­beit.
> Hei­ke Treu teilt mit, dass sie wie bei je­dem Be­such wie­der vie­le  Fo­tos ge­macht und sie auch den fran­zö­si­schen Freun­den per Drop­box über­mit­telt habe. Au­ßer­dem wur­de ein Teil da­von bei den Ga­let­tes des Rois ge­zeigt.
> Su­san­ne Roh­de be­rich­tet über den Schü­ler­aus­tausch des Rats­gym­na­si­ums mit dem Ly­cée Éli­sée Re­clus und dem Col­lè­ge Élie Fau­re in Sain­te Foy,  der sich in­zwi­schen sehr in­ten­si­viert habe. Jähr­lich fin­den zwei Aus­tau­sche in bei­den Rich­tun­gen statt. Ge­mein­sa­me Sprach­ak­ti­vi­tä­ten und viel Mit­ein­an­der ste­hen im Mit­tel­punkt. Sie er­wähnt auch das eu­ro­päi­sche Pro­jekt „Bri­git­te Sau­zay“, an dem zu­letzt Lena Eg­gers und Emi­ly Lu­sc­zeck teil­ge­nom­men ha­ben : Für je­weils 3 Mo­na­te wa­ren sie Schü­le­rin­nen im Gast­land an der Gast­schu­le. Au­ßer­dem hät­ten sich drei Rats­gym­na­si­as­ten aus der Ober­stu­fe in den Herbst­fe­ri­en pri­vat für 2 Wo­chen zu ih­ren Aus­tausch­fa­mi­li­en nach Sain­te Foy be­ge­ben und dort im Un­ter­richt am Ly­cée als „Fremd­spra­chen­as­sis­ten­ten“ mit­ge­wirkt. Eine ehe­ma­li­ge Schü­le­rin habe ei­nen Prak­ti­kums­platz in Sain­te Foy ge­fun­den. Eine Stu­den­tin  aus Frank­reich wird ei­nen 4‑wöchigen Job in der Eis­die­le in Ro­ten­burg be­kom­men. Su­san­ne sucht für die 19-Jäh­ri­ge eine Gast­fa­mi­lie für die Zeit vom 4. Juni – 2. Juli.
> Anne Fri­berg be­rich­tet von der Ju­gend­de­le­ga­ti­on aus dem Pays Foy­en, die selbst Gel­der aqui­riert habe, um im Ok­to­ber 2016 eine Wo­che un­se­ren Land­kreis zu be­su­chen. Die 10 Ju­gend­li­chen wa­ren in der Ju­gend­her­ber­ge un­ter­ge­bracht und er­leb­ten ein ab­wechs­lungs­rei­ches Pro­gramm mit Schü­lern der BBS. Anne dank­te Klaus Wit­te für alle An­trä­ge und die Mit­or­ga­ni­sa­ti­on, u.a. Be­such ei­nes Bau­ern­ho­fes, Beek­schee­pers. Au­ßer­dem ha­ben die mu­sik­be­geis­ter­ten Ju­gend­li­chen die Kreis­mu­sik­schu­le be­sucht und Plä­ne für die Zu­kunft ge­schmie­det. Fi­nan­zi­el­le Un­ter­stüt­zung er­hielt das Pro­jekt durch das Deutsch-Fran­zö­si­sche Ju­gend­werk, den Land­kreis und ein Au­to­haus aus  Scheeß­el, das zwei Bus­se stell­te. Auch die Stadt Ro­ten­burg hat­te den Stadt­bus zur Ver­fü­gung ge­stellt.
> Ma­rie-Clau­de be­rich­tet über den Kon­takt mit ei­nem Ver­ein aus Ver­den, der eine Part­ner­schaft mit Saumur pflegt. Es gab be­reits Boule-Tur­nie­re, ei­nen Wein- und Kä­se­abend in Ver­den und das tra­di­tio­nel­le „Ga­let­tes des Rois“ am 19. Ja­nu­ar 2017 mit den Freun­den. Am 9. Fe­bru­ar ha­ben ei­ni­ge Mit­glie­der un­se­res Ver­eins ei­nen fran­zö­si­schen Tag in Ham­burg mit Crê­pes und fran­zö­si­schen Lie­dern ver­bracht. Die Ein­la­dung zu die­ser Ver­an­stal­tung sei of­fen­bar nicht bei al­len an­ge­kom­men.
> Wei­ter­hin fin­det re­gel­mä­ßig der Stamm­tisch im Cas­tell statt, der nächs­te am 1. März um 20.00 h.
> Ma­rie-Clau­de rich­tet Grü­ße von Die­ter Lü­de­mann aus, des­sen Ope­ra­ti­on ge­lun­gen und der jetzt in der Reha sei.
> Der Vor­stand un­se­res Ver­eins hat Kar­ten­grü­ße zum Jah­res­en­de an un­se­re  fran­zö­si­schen Freun­de ge­schickt.
> Su­san­ne be­rich­tet von ei­nem fran­zö­si­schen Abend im Rats­gym­na­si­um, an dem der Tag des Waf­fen­still­stands mit fran­zö­si­schen Ge­dich­ten und Kom­po­nis­ten be­gan­gen wur­de. Sie er­zähl­te dort  vom  Schü­ler­aus­tausch und Ma­rie-Clau­de  stell­te  den deutsch-fran­zö­si­schen Part­ner­schafts­ver­ein vor.

3.2. Aus­blick 2017
> Anne teilt den Pla­nungs­stand für un­se­re De­le­ga­ti­ons­rei­se ins Pays Foy­en vom 11. – 17. Juli 2017 mit.
> Aus An­lass des 50- jäh­ri­gen Ju­bi­lä­ums un­se­rer Part­ner­schaft soll eine zwei­spra­chi­ge Denk­schrift her­aus­ge­ge­ben wer­den, an de­ren Fer­tig­stel­lung Pierre
Schwob mit Un­ter­stüt­zung durch Gerd Fri­cke ar­bei­tet. Un­se­re drei Vor­stands­da­men ha­ben die Über­set­zung der Be­rich­te über­nom­men.
> Das In­ter­es­se an der Rei­se sei in die­sem Jahr be­son­ders groß. Ins­ge­samt ha­ben sich 37 Per­so­nen vor­mer­ken las­sen, was auf bei­den Sei­ten der Part­ner­schaft auf Pro­ble­me sto­ßen könn­te. Das be­zieht sich so­wohl auf die Un­ter­brin­gung als auch den Trans­port vor Ort.
> Auch die Mit­fi­nan­zie­rung der Rei­se durch den Land­kreis stößt an fi­nan­zi­el­le Gren­zen, was auch Gesa Weiss be­stä­tigt. Es gebe ja auch noch die Part­ner­schaf­ten mit Fal­mouth und Po­len.
> Mi­cha­el Na­dol­ny schlägt vor, dass Ro­ten­bur­ger Fuhr­un­ter­neh­men den Trans­port zum Flug­ha­fen über­neh­men könn­ten.
> Uta Gu­del­la de Graaf wäre auch be­reit ins Ho­tel zu ge­hen.
> Su­san­ne teilt mit Be­dau­ern mit, dass sie we­gen Über­schnei­dung der Ur­laubs­plä­ne nicht mit­fah­ren wer­de.
> Hei­ke Treu trägt vor, wel­che Idee für ein Gast­ge­schenk be­reits ge­reift sei. Der Holz­bild­hau­er Ort­win Mus­all habe be­reits eine Skulp­tur in Ar­beit, die er dem Land­kreis und dem Part­ner­schafts­ver­ein kos­ten­los zur Ver­fü­gung stel­len kön­ne, da er als Ge­gen­leis­tung di­ver­se Höl­zer vom Land­kreis be­kom­men kön­ne, die bei Baum­fäll­ak­tio­nen ab­fie­len. Hei­ke lässt Ab­bil­dun­gen der Skulp­tur zur An­sicht rum­ge­hen, die auf gute Re­so­nanz sto­ßen. Als Ti­tel für die Skulp­tur, die auch an die fran­zö­si­sche Ma­ri­an­ne und den deut­schen Mi­chel den­ken lässt, hat Herr Mus­all „zu­ein­an­der ste­hen“, “s´entraider“, vor­ge­schla­gen.
> Als Kos­ten­fak­tor von ca. 50 €  wür­de nur die An­fer­ti­gung ei­ner Pla­ket­te mit dem Ti­tel und dem An­lass des Wer­kes an­fal­len.
> Hei­ke lässt ei­nen ei­ge­nen Ent­wurf und di­ver­se Vor­schlä­ge von Ger­hard Gol­lon für ein Logo un­se­res Ver­eins her­um­ge­hen.
> Klaus Wit­te fragt an, ob wir mal dar­an ge­dacht ha­ben, pro­fes­sio­nel­le Hil­fe in An­spruch zu neh­men, was ver­neint wird.
> Anne schlägt vor, eine Ar­beits­grup­pe zu bil­den, zu der au­ßer Hei­ke und Ger­hard evtl. An­ge­li­ka Hirsch und Jea­net­te Cla­sen ge­hö­ren könn­ten.
> Su­san­ne teilt mit, dass im Rah­men des Schü­ler­aus­tauschs 36 fran­zö­si­sche Schü­ler und ihre Lehr­kräf­te vom 3.–10. Mai er­war­tet wer­den und der Ge­gen­be­such im Sep­tem­ber er­folgt.
> Als wei­te­re Ak­ti­vi­tät des Ver­eins wird künf­tig von Ro­se­ma­rie und Jan Kow­al­cz­ik  Frei­tags alle 14 Tage von 16.30 ‑19.30 h ein Boule­spiel vor der Stadt­kir­che an­ge­bo­ten. An­dré Men­dritz­ki  wird ein Re­gel­werk auf­stel­len. Start ist der 31.März 2017. Ro­se­ma­rie ver­teilt Ein­la­dun­gen.
> Wenn je­mand von wei­te­ren Ver­an­stal­tun­gen hört, die für un­se­ren Ver­ein in­ter­es­sant sein könn­ten, bit­te beim Vor­stand mel­den.
> Su­san­ne teilt mit, dass ihre Schu­le nach Os­tern eine er­wei­ter­te  Ca­fe­te­ria be­kommt, in der man evtl. fran­zö­si­sche Fil­me zei­gen könn­te.
> Hel­ma Hal­ler bit­tet um ei­nen Ter­min­plan fürs gan­ze Jahr, zu­min­dest für die fest­ste­hen­den Ter­mi­ne.

4.  Be­richt des Kas­sen­war­tes und der Kas­sen­prü­fer
Heinz Cor­des teilt den Kas­sen­stand vom 1.2.2017 mit :   4055,76€, der auch auf die er­freu­li­che Mit­glie­der­ent­wick­lung zu­rück­zu­füh­ren sei.
Er schlägt vor, dass un­ser Ver­ein sich an den Ju­bi­lä­ums­ver­an­stal­tun­gen im Pays  Foy­en mit ca. 1000€ be­tei­li­gen soll­te. Evtl. wür­den ei­ni­ge Teil­neh­mer auch ih­ren Zu­schuss vom Land­kreis spen­den. Nach wei­te­rer Dis­kus­si­on schlägt Klaus Wit­te vor, den Fran­zo­sen im Vor­feld 1500 € aus un­se­rer Kas­se an­zu­bie­ten, da­mit sie bes­ser pla­nen kön­nen. Der Vor­stand sol­le mit dem Land­kreis über die Höhe des Zu­schus­ses ver­han­deln.
Auf die Fra­ge nach den Kos­ten für die Chro­nik teilt Herr Lutt­mann mit, dass der Land­kreis mit 3500€ die Hälf­te der Kos­ten über­neh­me.
Hel­ma Hal­ler und Jan Kow­al­cz­ik ha­ben am 6.2.17 die Kas­sen­prü­fung vor­ge­nom­men und be­schei­ni­gen dem Kas­sen­wart eine her­vor­ra­gen­de Kas­sen­füh­rung. Die Ent­las­tung er­folgt ein­stim­mig.

5. Um­wand­lung un­se­res Ver­eins in ei­nen e.V.
Heinz er­läu­tert die Vor- und Nach­tei­le  ei­nes ein­ge­tra­ge­nen Ver­eins.
Als ge­mein­nüt­zig an­er­kann­ter Ver­ein könn­ten wir evtl. mehr Spen­den er­hal­ten und Spon­so­ren ge­win­nen und bei Be­darf auch Spen­den­be­schei­ni­gun­gen aus­stel­len. Nach­tei­lig ist, dass Ver­än­de­run­gen an der Sat­zung je­weils dem Ge­richt ge­mel­det wer­den müss­ten und da­mit Kos­ten ent­ste­hen.
Die Ten­denz der Ver­samm­lung geht zu ei­nem e.V.
Die mit der Ein­la­dung mit­ge­sand­ten Än­de­rungs­vor­schlä­ge für die Sat­zung wer­den dis­ku­tiert, ins­be­son­de­re der Pas­sus über die Mit­glie­der.
Fol­gen­de For­mu­lie­rung von Heinz fin­det all­ge­mei­ne Zu­stim­mung :
Mit­glie­der kön­nen alle voll­jäh­ri­gen na­tür­li­chen Per­so­nen so­wie Kör­per­schaf­ten des pri­va­ten und öf­fent­li­chen Rechts wer­den, die im Land­kreis Ro­ten­burg (Wüm­me) an­säs­sig sind oder sich in be­son­de­rer Wei­se den Zie­len des deutsch-fran­zö­si­schen Part­ner­schafts­ver­eins ver­bun­den füh­len.
Da­mit kön­nen auch Per­so­nen er­fasst wer­den, die ih­ren Wohn­sitz ver­legt ha­ben.
Für die end­gül­ti­ge Fas­sung der Sat­zung setzt sich der Vor­stand noch ein­mal zu­sam­men.

6. Neu­er In­ter­net­auf­tritt un­se­res Ver­eins
Anne be­dankt sich bei Udo Frey da­für, dass er sei­ner­zeit die In­itia­ti­ve für den ers­ten In­ter­net­auf­tritt un­se­res Ver­eins er­grif­fen und die Ge­stal­tung über­nom­men habe. Sie teilt mit, dass Jean-Clau­de Fau­re im Pays Foy­en eine In­ter­net­sei­te auf­ge­baut  und mit Ger­hard Gol­lon dies­be­züg­lich Ge­sprä­che ge­führt habe. Ger­hard, der z.Z. in Ur­laub ist, hat sei­ne Vor­schlä­ge auf ei­nen Stick ge­zo­gen. Jan Kow­al­cz­ik und Gesa Weiss stel­len das Kon­zept vor, das all­ge­mei­ne Zu­stim­mung fin­det. Für den Zu­gang hat Ger­hard be­reits eine Lö­sung über­legt.
Udo teilt mit, dass es be­reits 2500  Klicks auf un­se­re Home­page ge­ge­ben habe und dass er ein­ver­stan­den sei, wenn die Ge­stal­tung nun in an­de­re Hän­de über­ge­he.

7. Ver­schie­de­nes
Klaus Wit­te lobt das schö­ne Am­bi­en­te un­se­rer Ver­samm­lung mit Blu­men und Ker­zen und be­dankt sich bei Gesa Weiss und Herrn Lutt­mann für ihre Un­ter­stüt­zung.

 
Menü