Prix de la collectivité territoriale européenne

Am 25. Mai wur­den im Rat­haus von Bor­deaux Prei­se fü r be­son­de­res En­ga­ge­ment und ge­lun­ge­ne Pro­jek­te durch das Mai­son de l’Europe von Bor­deaux Aquil­tai­ne ver­ge­ben. Der Land­kreis Ro­ten­burg (Wüm­me) und das Pays Foy­en – Sain­te Foy-La-Gran­de ha­ben den „Prix de la collec­ti­vi­té ter­ri­to­ria­le eu­ro­péenn e 2018“ er­hal­ten. Die­se Aus­zeich­nung wür­digt die lang­jäh­ri­ge freund­schaft­li­che Be­zie­hung in der his­to­ri­schen Part­ner­schaft zwi­schen den Beteiligten.

Die Ver­an­stal­tung fand im fei­er­li­chen Rah­men un­ter der Schirm­herr­schaft des Bür­ger­meis­ters von Bor­deaux, Alain Jup­pé, statt. Die Vor­sit­zen­de des Mai­son de l‘Europe Yana Lan­g­lois so­wie die Ab­ge­ord­ne­te der Stadt Bor­deaux Flo­rence For­zy-Raf­fard be­ton­ten die Be­deu­tung und  das her­aus­ra­gen­de En­ga­ge­ment der Preis­trä­ger für die deutsch­fran­zö­si­sche Freund­schaft und für ein wei­te­res Zu­sam­men­wach­sen von Eu­ro­pa. Die Part­ner­schaft zwi­schen dem Land­kreis und den Pays Foy­en be­steht in­zwi­schen seit 50 Jah­ren und ist ein wich­ti­ger Bau­stein der Völ­ker­ver­stän­di­gung in der Eu­ro­päi­schen Union.

v.l. Ma­rie-Clau­de Döh­ring, Emi­lie Gran­det, Jes­si­ca Wol­ters, Bru­no Bel­tra­mi, Chris­to­phe Bouil­hac, José Bluteau

Den Preis ent­ge­gen­ge­nom­men ha­ben : Chris­to­phe Bouil­hac und José Blu­teau für die Com­mu­n­au­té de com­mu­nes du Pays Foy­en, Emi­lie Gran­det und Bru­no Bel­tra­mi für Sain­te-Foy-la-Gran­de, Ma­rie-Clau­de Döh­ring für den deut­schen Part­ner­schafts­ver­ein und Jes­si­ca Wol­ters für den Land­kreis Ro­ten­burg (Wüm­me).

 

Zur Pres­se 

Bi­lan de la Fête de l’­Eur­o­pe 2018

Menü