s’entraider, 50 Jahre gelebte Partnerschaft

Vom 11. bis 17. Juli 2017 rei­sen 35 Kreis­tags­ab­ge­ord­ne­te und Mit­glie­der des Deutsch-Fran­zö­si­schen Part­ner­schafts­ver­eins nach Sain­te Foy-la-Gran­de. Ge­mein­sam mit den fran­zö­si­schen Freun­den wird ein his­to­ri­sches Ju­bi­lä­um ge­fei­ert : 50 Jah­re Part­ner­schaft zwi­schen dem Land­kreis Ro­ten­burg (W) und den Pays Foyen.

Skulp­tur “s’en­trai­der”

Als blei­ben­des Zei­chen die­ser lang­jäh­ri­gen Ver­bun­den­heit hat die De­le­ga­ti­on die Skulp­tur „s‘entraider“ (zu­sam­men­ste­hen) im Ge­päck. Der hie­si­ge Künst­ler Ort­win Mus­all schuf sie aus dem Holz ei­nes Ro­ten­bur­ger Ahornbaumes.

Am 9.Juni tra­fen sich Land­rat H. Lutt­mann, Ab­ge­ord­ne­te des Kreis­tags und Ver­eins­mit­glie­der zur Vor­stel­lung und Über­ga­be sei­ner Ar­beit im gro­ßen Sit­zungs­saal des Kreishauses.

Skulp­tur “s’en­trai­der” mit Künst­ler O. Mus­all, Land­rat H. Lutt­mann und den Vor­stands­mit­glie­dern vom DFP

Nach ei­ge­ner Aus­sa­ge ha­ben Ort­win Mus­all sein Le­ben lang Völ­ker­freund­schaf­ten als The­ma be­glei­tet. So hat er spon­tan die Auf­ga­be, eine Skulp­tur als Gast­ge­schenk zu schaf­fen, über­nom­men. Die In­ter­pre­ta­ti­on des Wer­kes liegt al­lein im Auge des Be­trach­ters. Bis zur Ab­rei­se der De­le­ga­ti­on war die Skulp­tur im Foy­er des Kreis­hau­ses ausgestellt.

Menü