Französische Delegation zu Besuch im Landkreis


–Pres­se­mit­tei­lung des LK Ro­ten­burg vom 7.9.21– Die Freu­de, in die­sem Jahr nun wie­der fran­zö­si­sche Gäs­te be­grü­ßen zu kön­nen war groß, wenn­gleich Co­ro­na da­für sorg­te, dass sich “nur“ drei Per­so­nen auf den Weg nach Ro­ten­burg mach­ten und die Hoff­nung auf ein Wie­der­se­hen in gro­ßer Run­de auf das kom­men­de Jahr ge­legt wird. Lan­ge hat es ge­dau­ert, bis wie­der eine De­le­ga­ti­on aus Frank­reich im Kreis­haus be­grüßt wer­den konn­te – wie so vie­le an­de­re Tref­fen und Be­geg­nun­gen muss­te auch der Be­such aus der Part­ner­re­gi­on „Pays Foy­en“ im Jahr 2020 erst­mals in der über 50 Jah­re be­stehen­de Part­ner­schaft ab­ge­sagt wer­den. Die Gäs­te aus dem öst­lich von Bor­deaux lie­gen­den Pays Foy­en be­such­ten den Land­kreis vom 19.–24. Au­gust und wur­den in Pri­vat­quar­tie­ren un­ter­ge­bracht. Or­ga­ni­siert wur­de der Be­such durch Anne Fri­berg und Ma­rie-Clau­de Döh­ring vom Deutsch-Fran­zö­si­schen Part­ner­schafts­ver­ein zu­sam­men mit Gesa Weiss von der Land­kreis­ver­wal­tung. Ne­ben der Pla­nung der ein­zel­nen Pro­gramm­punk­te stand es in die­sem Jahr na­tür­lich auch an, alle Ak­ti­vi­tä­ten co­ro­na­kon­form zu ge­stal­ten. Of­fi­zi­ell emp­fan­gen wur­den die Gäs­te am 19. Au­gust im Kreis­haus von Land­rat Lutt­mann. In den fol­gen­den Ta­gen gab es ein ab­wechs­lungs­rei­ches Pro­gramm, durch das den fran­zö­si­schen Gäs­ten der Land­kreis und die Re­gi­on nä­her­ge­bracht wur­de. Hier­bei ha­ben die Or­ga­ni­sa­to­ren vie­le Ak­ti­vi­tä­ten „en plein air“ – also an der fri­schen Luft ge­plant. So fand ein Pick­nick am Bul­len­see statt, ver­bun­den mit der Mög­lich­keit, ei­nen Ab­ste­cher auf den frisch­ge­kür­ten Wan­der­weg Num­mer 1, dem Nord­pfad „Dör’t Moor“ zu ma­chen. Da der Be­such erst­mals in die Zeit der Hei­de­blü­te fiel, durf­te auch eine Kutsch­fahrt im Hei­de­kreis nicht feh­len. Eine Stadt­füh­rung durch die Ro­ten­bur­ger In­nen­statt wur­de durch ei­nen kur­zen Be­such auf dem Wo­chen­markt er­gänzt. Le­dig­lich das Boule-Spie­len an der Ro­ten­bur­ger Stadt­kir­che fiel dem reg­ne­ri­schen Wet­ter zum Op­fer, kurz­fris­tig konn­te statt­des­sen ein Be­such im Scheesse­ler Mey­er­hof or­ga­ni­siert wer­den. Vor der Ab­rei­se fand ein Tref­fen in den Ro­ten­bur­ger Wer­ken statt, hier wur­den die be­reits be­stehen­den Kon­tak­te mit der John BOST Stif­tung, die auf fran­zö­si­scher Sei­te ähn­li­che An­ge­bo­te für Men­schen mit Be­hin­de­rung an­bie­tet, ver­tieft und neue ge­mein­sa­me Pro­jekt­ideen vor­ge­stellt. Ein Un­ter­neh­mens­be­such bei der Fir­ma Holz­bau-Cor­des in Waf­fen­sen run­de­te das Pro­gramm ab. Den Ab­schieds­abend nutz­ten die fran­zö­si­schen Gäs­te, um sich bei Land­rat Her­mann Lutt­mann für sein En­ga­ge­ment in der deutsch-fran­zö­si­schen Part­ner­schaft zu be­dan­ken. Die Part­ner­schaft zwi­schen dem Land­kreis und Sain­te-Foy-la-Gran­de bzw. dem Pays Foy­en be­steht be­reits seit 54 Jah­ren. Re­gel­mä­ßi­ge ge­gen­sei­ti­ge Be­su­che von of­fi­zi­el­len De­le­ga­tio­nen ge­hö­ren seit­dem zu den gu­ten part­ner­schaft­li­chen Be­zie­hun­gen. Hier­aus ha­ben sich zum Teil lang­jäh­ri­ge Be­kannt­schaf­ten und Freund­schaf­ten un­ter den Teil­neh­men­den ent­wi­ckelt. Pres­se­mit­tei­lung vom 07.09.2021 Bil­der, zu­fäl­li­ge Auswahl

 
Menü